Aktuell sind die Jungs von Galantis mit ihrer “The Aviary” Tour in Europa unterwegs. Dabei haben sie Anfang Februar auch Halt in Düsseldorf gemacht. Es war das erste Mal, dass wir die Chance hatte, eine Soloshow des schwedischen Duos zu bestaunen. Was wir an diesem Abend alles erlebt haben und wie uns der Auftritt gefallen hat, erzählen wir euch jetzt.

Pat Lok und CID leiten tollen Abend ein

Am Sonntag den 4. Februar war es so weit. Um 19 Uhr wurden die großen Türen zur Mitsubishi Electric Halle geöffnet. Pat Lok und CID waren die Voracts, die uns mit ihren Sets ordentlich eingeheizt und auf Galantis Auftritt vorbereitet haben.

Pat Lok spielte das erste Set am Abend. Es war ein wirklich gutes Set, welches uns ermöglichte, die Musik zu fühlen. Die Menge taute auf und es entwickelte sich eine sensationelle Atmosphäre. CID bereitete die Leute mit seinem Set perfekt auf den Höhepunkt des Abend vor. Er spielte zum Schluss seinen neuen Track I Miss You, womit er die Stimmung noch mal auf ein höheres Level gepusht hat. Zu diesem Zeitpunkt schoss der Puls langsam in die Höhe. Nicht ohne Grund, denn Galantis würde in ein paar Minuten die Bühne betreten.  

Galantis mit atemberaubender Liveshow

Gegen 21:15 Uhr war es dann so weit. Das schwedische Duo Galantis betrat die Bühne und die Reaktion der Menge war phänomenal. Mit einem What’s up Düsseldorf wurden wir herzlich begrüßt!

Galantis

 

Durch ein abwechslungsreiches Set gefüllt mit den besten Tracks und einer faszinierenden LED-Show haben sich Galantis von ihrer besten Seite gezeigt. Unter anderem bei ihren Tracks Peanut Butter Jelly, Love On Me und Runaway (U&I) wurden extra designte Visuals über dem DJ Pult angezeigt, die uns zum Mitsingen animiert haben. Das Besondere an ihrer Liveshow sind die Trommeln, die hinter dem DJ Pult aufgebaut sind. Die beiden Jungs von Galantis nutzen die Trommeln während ihres Sets, um dem ganzen den letzten Kick zu geben. Sie sind jedes Mal fester Bestandteil ihrer Soloshow. Die Drumpads, welche sich ebenfalls als DJ Equipment auf der Bühne befanden, wurden voller Energie genutzt. Wir kennen sonst keine DJs, die Trommeln und Drumpads in ihre Show einbauen, was ihren Auftritt besonders macht.

Während ihres Sets holten sie als weiteren Act, den Seafox, das Markenzeichen von Galantis, auf die Bühne. Unglaublich, damit hätten wir nicht gerechnet. Wie man auch an den Reaktionen der Menge erkennen konnte, denn die Menge war nicht mehr zu halten. Der Auftriff des Seafoxes war eines der Highlights der Show.

Zum Abschluss spielten sie ihren neuesten Track Tell Me You Love Me, nachdem sie sich bei uns mit den Worten:“Düsseldorf we love you verabschiedet haben. Die Liebe in der Menge machte sich bemerkbar, denn die Menge war nicht mehr zu halten. Sie hielten eine Deutschlandfahne hoch, um die Liebe zu uns deutschen Fans zu zeigen. Ein richtiger Gänsehautmoment.

Glücklich und mit vielen Erinnerungen haben wir uns auf den Heimweg gemacht. Auch jetzt noch haben wir einen Ohrwurm von Peanut Butter Jelly, der uns immer wieder in Erinnerung an den unglaublichen Abend schwelgen lässt.

Galantis with Dominik:

“Für mich persönlich war der Abend grandios. Es war eine meiner ersten Soloshows im EDM Bereich, die ich besuchen durfte und ich war begeistert. Bisher war ich fast ausschließlich auf Festivals unterwegs. Vor allem die Visuals der beiden haben mich beeindruckt. Zwar haben viele DJs auch bei den Festivals tolle Visuals dabei, allerdings gehen diese auf den gewaltigen Festivalbühnen meistens unter. Das Set der beiden war an diesem Abend genau nach meinem Geschmack und ich würde auch sofort wieder eine Soloshow von Galantis besuchen, wenn ich die Möglichkeit dazu hätte.”

Galantis with Hannah:

“Für mich war es ebenfalls ein überwältigender Abend. Da ich vor einem Jahr schon einmal auf einer Soloshow gewesen bin, war ich umso aufgeregter, was mich in diesem Jahr erwarten würde. Ich habe Galantis letztes Jahr auf dem Parookaville Festival spielen sehen, aber jetzt bei ihrer Soloshow war ich richtig beeindruckt, denn der Fokus lag ganz alleine auf dem Set der beiden. Mit ihren Trommeln sowie dem Drumpad haben sie mich richtig umgehauen. Einfach wahnsinnig wie sie ihrem Set damit mehr Energie verleihen. Mit ihrer sympathischen Art habe ich sie direkt in mein Herz geschlossen. Das Set, welches die beiden gespielt haben, hat meine Vorliebe für die elektronische Musik getroffen und ich war sofort Feuer und Flamme. Von der Lichtshow war ich beeindruckt und die selbst gestalteten Visuals haben mich zum Mitsingen animiert. Bei der nächsten Deutschlandtour werde ich auf jeden Fall wieder dabei sein!”