Am 26. und 27. Mai findet wieder das Groove Garden Festival im niederländischen Sittard statt. Was euch auf diesem kleinen und lokalen Festival erwartet, erfahrt ihr im folgenden Artikel:

 

Die wichtigsten Facts zu Groove Garden

Das Groove Garden Festival findet am 26. und 27. Mai in Sittard in den Niederlanden direkt hinter der deutschen Grenze statt. Es hat am Samstag von 14-24 Uhr und am Sonntag von 14-23 Uhr geöffnet und erlaubt einen Besuch ab 16 Jahren.

Wer nicht mit dem Auto zum Festival anreisen möchte, hat die Möglichkeit den Shuttle vom Bahnhof in Sittard zum Festivalgelände zu nutzen. Natürlich fährt dieser nach dem Festival den gleichen Weg auch wieder zurück. Das Ticket für die Hin- und Rückfahrt kostet 4 Euro.

Außerdem bietet Groove Garden Busreisen aus dem gesamten Umkreis an. Tickets hierfür können bei ihrem Partner My Party Travel für 9,90 Euro gebucht werden. Eine genaue Auflistung alle Stationen findet ihr auf der Webseite des Festivals.

 

Was kosten euch die Tickets?

Die Early Bird Kombi Tickets für 22,50 Euro und 27,50 Euro und die Early Bird Tagestickets für 17,50 Euro sind bereits ausverkauft. Wer sind nun noch spontan entscheiden möchte die Reise zu Groove Garden anzutreten hat die Möglichkeit entweder ein Kombi Ticket für Samstag und Sonntag für 42,50 Euro oder ein Tagesticket für einen der beiden Tage für 27,50 Euro zu erwerben. In allen Preisen sind bereits die Servicegebühren eingerechnet.

Zusätzlich habt ihr noch die Möglichkeit gleich im Vorhinein einen Locker zu buchen, damit eure persönlichen Gegenstände während des Festivals gut verstaut sind. Dieser kostet 10 Euro für das gesamte Wochenende und 6 Euro für einen Tag.

Auf dem Gelände des Festivals könnt ihr sowohl mit Bargeld als auch mit EC-Karte eure Tokens erwerben. An den Theken selbst kann, wie mittlerweile auf so gut wie jedem Festival üblich, nur mit Token bezahlt werden.

Diese Acts erwarten euch bei Groove Garden

Insgesamt erwarten euch bei Groove Garden fünf Stages mit verschiedenen Musikgenres. Das Line-Up ist gespickt mit internationalen Größen bis hin zu Local Heroes. Aber schauen wir uns das einmal genauer an.

Den Beginn macht der Iron Forest, den man auch als Mainstage des Festivals bezeichnen kann. Hier werden am Samstag unter anderem der junge Newcomer Brooks, der zuletzt mit „Like I Do“ einen Hit zusammen mit Martin Garrix und David Guetta landete, die beiden Niederländer Justin Mylo und Tony Junior, der Routinier Chuckie und Electrisize Resident Rob van O auf der Stage stehen.

Sonntags geht es mit ebenso viel Power weiter. An diesem Tag feiern wir auf dieser Stage zusammen mit dem Publikumsliebling Dannic, dem Duo Bassjackers, La Fuente, Mike Williams, Zonderling und Michael Riza. Wer auf einen schönen Mainstagesound steht, wird hier definitiv nicht enttäuscht.

In der “Arena” erwarten euch am Samstag sonnige Technobeats von Künstlern für Joyhauser oder Raw District. Wer bei den groovigen Beats die Zeit vergessen möchte, ist hier genau richtig. Am Sonntag trefft ihr dort Größen wie Kenn Colt, Rene Amesz oder Dave Lambert.

Im “Jungle” gibt es Samstags geballte Hardstyle Action. Dort werden keine geringeren als Killshot und Warface mit euch zusammen die Stage abreißen. Am Sonntag geht es dort verrückt weiter. Mental Theo wird mit seinem Happy-Hardcore Stil die Crowd zum Ausrasten bringen und für den es anderen Abschluss steht dann das 90s Forever DJ-Team zusammen mit Local Hero DJ Kicken auf der Bühne.

Der Rave Compound bietet, wie der Name schon sagt, die passenden Deep und Tech House Sounds am Samstag. Natürlich darf hier auch Frauenpower nicht fehlen mit Polyn. Außerdem wird unter anderem Lewis Low mit von der Partie sein. Sonntags startet hier der Rave beispielsweise mit Raverse oder Relativ.

Den Abschluss als fünfte und letzte Stage macht das Desperados Warehouse, das wir bereits von unserem Besuch beim Paaspop Festival in diesem Jahr kennen. Wer auf HipHop und RnB steht und vielleicht den ein oder anderen Trap Track hören möchte, wird hier an der richtigen Adresse sein. Freuen dürft ihr euch hier beispielsweise auf Yellow Claw Gründungsmitglied Leo Roelandschap aka. Bizzey am Sonntag.

Wer sich das ganze Line-Up nochmal genauer anschauen und wissen möchte, wer sonst bei Groove Garden noch alles auf der Stage steht kann dies auf der Homepage des Festivals tun.

 

Solltet ihr nun Lust haben Ende Mai Groove Garden einen Besuch abzustatten, könnt ihr euch die letzten Tickets unter dieser Adresse besorgen. Vor allem wenn ihr Nahe der holländischen Grenze wohnt ist der Weg nach Sittard nicht weit. Zudem liegen die Tickets mit einem Preis von 27,50 Euro absolut im Rahmen.

 

Credits: Groove Garden