Nach dem Opening am Freitag stand gestern Tag 2 des World Club Dome in Frankfurt auf dem Programm. Wie immer berichten wir euch von unseren Erlebnissen und werfen zusätzlich noch einen Blick auf das Finale am Sonntag.

World Club Dome mit Weltpremiere

Nachdem am ersten Tag des World Club Dome das Set von Paul Kalkbrenner wegen schlechtem Wetter abgesagt werden musste, hatten wir am zweiten Tag des größten Clubs der Welt mehr Glück. Die Sonne schien den gesamten Tag und so war es kein Wunder, dass viele Besucher ihre Zeit bis zum Abend auf den Stages außerhalb der Arena verbrachten. Erst zum Set von Nicky Romero wurde es langsam voller im Infield und die Leute begannen, sich einen guten Platz für den Abend zu sichern.

Spätestens als dann das niederländische Powerduo W&W auf der Bühne standen, kochte die Arena am zum Ende des ersten Tages. Mit ihren Tracks wie „Long Way Down“ brachten sie uns zum Feiern und Tanzen. Mit ihren energiereichen Sets sind sie in der letzten Zeit definitiv in den Kreis unserer Lieblingsdjs gerückt und wir haben immer wieder Spaß bei ihren Shows.

W&W bei ihrer Show auf dem World Club Dome 2019 ©BigCityBeats

Steve Aoki feat. Timbaland auf der Mainstage

Als Nächstes war „The One And Only“ Timmy Trumpet an der Reihe. Natürlich dürfen bei keinem seiner Sets die Liveeinlagen mit der Trompete fehlen, die das Publikum jedes Mal wieder zum Ausrasten bringen. Der Australier spielte wie immer ein tolles Set und war die perfekte Einleitung für das Highlight des Abends: Steve Aoki feat. Timbaland.

Schon auf dem Weg vom Helikopter zur Arena zeigte Steve Aoki, warum er bei vielen Fans so beliebt ist. Ein Foto nach dem anderen wurde im Laufen geschossen und so machte er viele Leute, die auf ihn warteten, sehr glücklich. Auf der Stage stand dann eine Weltpremiere auf dem Programm. Noch nie zuvor standen Steve Aoki und Timberland gemeinsam auf einer Bühne. Eine halbe Stunde vor Ende seines Sets kam Timberland auf die Stage und zusammen wurde der eine oder andere Track performt. Außerdem kam auch Timmy Trumpet nochmals zurück, um eine neue Collab mit Steve Aoki vorzustellen. Mit dem Track „What we started“ wurde der zweite Tag des World Club Dome auf der Mainstage dann beendet und wir sind gespannt, welche Show uns hier am Sonntag zum Finale erwarten wird.

Weltpremier beim Auftritt von Steve Aoki feat. Timerland ©BigCityBeats

Jason Derulo auf der Outdoor Mainstage

Der Samstag war auch der erste Tag, an dem die neue Outdoor Mainstage des World Club Dome geöffnet hatten und wir waren gespannt, wie die Leute die neue Stage annehmen würden. Gegen Nachmittag starteten wir hier mit dem Set von Hugel, der im letzten Jahr mit seinem Track „Bella Ciao“ in der gesamten Szene über Nacht berühmt wurde.

Weiter ging es dann mit Sam Feldt, der ein Live-Set mit im Gepäck. Zusammen mit zwei Musikern wurde zu seinen Tracks immer wieder live an Saxophon, Trompete, Keyboard und Drums gespielt, was für eine tolle Atmosphäre sorgte. Auch alle Leute vor der Stage waren begeistert, wie ihr in unserer Instagram Story sehen könnt. Wir persönlich können solche Live-Sets nur jedem von euch empfehlen, da sie immer eine super Abwechslung zu den normalen DJ-Sets sind.

Auch bei den Performances von Lost Frequencies und Tinie Tempah waren wir vor Ort und tanzten im Sonnenschein vor der Arena. Das große Highlight des Abends war jedoch Jason Derulo. Der amerikanische Superstar bot eine phänomenale Show. Insgesamt sechs Tänzer hatte er bei seinem Auftritt dabei und schmetterte einen Hit nach dem Anderen in die Menge. Wir waren vorher wirklich gespannt wie seine Show auf einem EDM Event ankommen würde, aber können nur positives berichten und waren selbst begeistert von seinem Auftritt. Zum Abschluss wurde die Stage dann mit einem kleinen Feuerwerk geschlossen.

Das passierte auf den anderen Stages

Natürlich wurden gestern nicht nur die beiden Mainstages des World Club Dome bespielt. Auch auf den restlichen Stages war ordentlich Action geboten. So waren alle Hardstylefanatiker auf der Zombie Stage bestens aufgehoben. Nachmittags performte hier Le Shuuk eines seiner Hardstyle Sets, bei dem die Stage fast aus allen Nähten platze. Am Abend legten dann Wildstylez und Da Tweekaz nochmal einen drauf und sorgten für einen tollen Abschluss. Beendet wurde der Tag auch hier mit einem Feuerwerk während der „Apocalypse – The Show“.

Das Feuerwerk während der Apocalypse Show auf der Zombie Stage ©BigCityBeats

Jeder der Techno liebt, war natürlich wieder bei den WCD Pool Sessions unterwegs und auch die Forest Stage war gestern endlich in Betrieb. Hier tanzten die Leute zu Boris Brejcha, Anna Reusch oder Claptone in den Sonnenuntergang, kühlten sich zwischendurch im Freibad ab oder gönnten sich eine Shisha auf der Wiese.

Was es sonst noch zu sehen gab

Auch der Club Music Circle rund um die Arena hatte am zweiten Tag des World Club Dome das erste Mal geöffnet. Hier hatten verschiedene Festivals und Partner ihre Stages aufgebaut. So waren unter Anderem Kontor Records, das Tante Mia tanzt Festival und Teddy-O Hosts einer kleinen Bühne.

Außerdem gab es eine eigene Dixi Stage. Diese konnte nur durch ein Dixi-Klo betreten werden und war so ein kleines bisschen abgeschirmt. Man musste also seine Ohren offen halten um den Eingang zu finden und diese besondere Area zu betreten.

Natürlich haben sich auch die Partner des World Club Dome mühe gegeben besondere Aktionen im größten Club der Welt an den Start zu bringen. Moskovskaya zum Beispiel hatte eine eigene Airbrush Künstler mit im Gepäck. Dadurch konntet ihr euch an ihrem Wagen tolle Motive auf Arme und Beine sprayen lassen. Alle Motive waren natürlich selbst gezeichnet 🙂

Timmy Trumpet gibt mir seiner Trompete wie immer ordentlich Gas ©BigCityBeats

Ein Ausblick auf das Finale des World Club Dome

Heute steht der finale Tag des World Club Dome an. Deshalb werfen wir einen kleinen Blick auf den Tag und erzählen euch unsere Tipps für den Sonntag. Ab 17:30 Uhr gibt es auf der Mainstage ein fettes Programm. Robin Schulz, Don Diablo, David Guetta und Dimitri Vegas & Like Mike beenden hier den World Club Dome. Außerdem sollte man die Closing Show „Back to Earth“ nicht verpassen.

Auf der Outdoor Mainstage sind wir gespannt, wie Capital Bra beim Publikum ankommen wird. Außerdem wird um 21:00 Uhr Clean Bandit auf der Stage stehen. Auch das wollen wir nicht verpassen. Zum Abschluss wird es natürlich wieder ein Feuerwerk geben.

Auf der Zombie Stage wird es heute deutlich härter werden als gestern. Heute sind hier Korsakoff, Radical Redemption und Angerfist am Start. Es wird also definitiv ordentlich krachen auf der Stage. Auch hier wird es heute wieder ein Feuerwerk am Ende des Tages geben.

Aber auch die WCD Pool Sessions geben zum Finaltag wieder ordentlich Gas. Hier könnt ihr euch auf Len Faki, Nina Kraviz, Sven Fäth und Felix Kröcher freuen. Alle Technoliebhaber sollten ihre Sets auf keinen Fall verpassen, denn es lohnt sich.

Natürlich nehmen wir euch den gesamten Tag wieder in unserer Instagram Story mit. Ihr verpasst also kein Highlight des Tages von zuhause aus. Morgen berichten wir euch dann direkt wieder von unseren Erlebnissen des Closings. Solltet ihr den ersten Tag verpasst haben, könnt ihr alles dazu in unserem Artikel von gestern nochmal nachlesen. Wir wünschen euch einen schönen letzten Tag bei World Club Dome 2019 🙂

Credits: World Club Dome, BigCityBeats