Am Ostersonntag, den 1. April waren wir zu Besuch beim Easter Rave, welcher alljährlich in der Turbinenhalle in Oberhausen stattfindet. Die Veranstaltung wurde von Be 24/7 organisiert und durchgeführt. Was wir dort erlebt haben, wollen wir euch definitiv nicht vorenthalten:

 

Unsere Anfahrt zum Easter Rave

Am frühen Abend haben wir uns mit dem Auto auf dem Weg nach Oberhausen gemacht. Dort angekommen haben wir für 4 Euro auf dem Gelände direkt vor der Turbinenhalle geparkt.

Mit unseren Pressetickets waren wir berechtigt den VIP-Eingang zu nutzen. Die meisten Besucher waren bereits da, daher kam es zu keinen großen Wartezeiten am Eingang. Nachdem unsere Ausweise auf unser Alter kontrolliert wurden, haben wir dann endlich unsere VIP Bändchen entgegen nehmen dürfen. Daraufhin wurden unsere Taschen sorgfältig kontrolliert. Anderweitige Sicherheitsvorkehrungen wie Bodychecks wurden bei dem VIP Eingang nicht durchgeführt.

 

Große Auswahl an Getränke und Speisen

Die Bezahlung an den Theken sowie für die Speisen lief über Wertmarken, die es vor Ort im großen Eingangsbereich zu kaufen gab. Eine Wertmarke konnte für einen Euro erworben werden. In jeder Area gab es mindestens eine Theke, an denen sich die anderen Besucher etwas zu trinken holen konnten. Die Auswahl der Getränke war sehr groß: Die üblichen Softgetränke wie Cola, Limonade, Wasser und Energy gab es für 3 Wertmarken. Heineken und frisches Pils vom Fass im 0,3 L Becher gab es ebenfalls für 3 Wertmarken. Biermischgetränke wie Veltins V+ Energy und Curuba gab es für gerade mal 4 Wertmarken zu kaufen. Ebenfalls gab es Longdrinks mit 2cl diverser Spirituosen wie Bacardi Razz, Rum oder Wiskey für 4 Bons. Zudem waren ebenfalls Shots wie Jägermeister, Baileys oder Sourz für 2 Wertmarken erhältlich.

Natürlich gab es auch einen großen Foodcourt mit einer Vielzahl an Sitzgelegenheiten, welche zwischenzeitlich zum Entspannen und Ausruhen eingeladen haben. Dort gab es das gängige Essen wie Pizza, Pommes und chinesische Nudel sowie Frühlingsrollen. Aber auch Dinge wie Cevapcici im Brötchen, die man nicht überall sieht, gab es auf dem Easter Rave zu kaufen. Eine Pommes kostete 2 Bons, Pizza gab es ab 3 Wertmarken sowie chinesische Nudeln ab 4 Wertmarken.

 

Als VIP beim Easter Rave

Als VIP Gäste haben wir uns zu Beginn Münzen für Getränke und Speisen gegen jeweils drei Euro Pfand geholt, damit wir uns verpflegen konnten.

Auf dem großen VIP Deck gab es Softgetränke wie Cola, Wasser oder Fanta und Bier als alkoholisches Getränk. Ebenfalls gab es ein reichhaltiges Buffet für die VIP Gäste inklusive. Hierbei gab es von Chicken Nuggets über leckerer Currywurst bis zum Nachtisch alles, was unser Herz begehrte.

Beim Verlassen der Veranstaltung haben wir unsere 6 Euro Pfand wieder zurück erhalten.

 

Gutes Line-Up am Abend

Nachdem wir uns den VIP Bereich sowie die fünf verschiedenen Areas angeschaut haben, leiteten wir den Abend mit dem Set von Sound Rush ein. Für uns war es ein gelungener Start, da sich ihre Bühnenpräsenz in der Menge wieder spiegelte. Das Publikum wurde durch das Set der beiden gut angeheizt. Danach übernahm Psyko Punkz das DJ Pult. Mit seinem Set, welches mit kräftigen Bässen geschmückt war, brachte er die Menge zum Kochen.

Weiter ging es für uns mit dem Duo D-Block & S-te-Fan. Mit ihrem Set wurde die Musik allmählich schneller und das Publikum war nicht mehr zu halten. Zum Abschluss haben wir das Set von Da Tweekaz angeschaut. Wir merkten schnell, wie beliebt die beiden Norweger beim Publikum waren, denn die Area füllte sich enorm schnell und wirklich jeder hat bei den Tracks der beiden mitgesungen. Das war ein perfekter Abschluss für uns.

Da Tweekaz Easter Rave Oberhausen Turbinenhalle

Außergewöhnliche Location

Die Turbinenhalle in Oberhausen ist die jährliche Location für den Easter Rave. Dies ist eine alte Halle mit dunklen Gemäuern, welche eine außergewöhnliche Kulisse darstellt. Durch den Bass der Musik, der auf die kalten Gemäuer traf, blieb uns der Abend sowie die Location definitiv im Gedächtnis. Zudem war die Halle weiträumig, denn es waren insgesamt fünf verschiedene Bühnen vorhanden. Des Weiteren gab es hinter dem Eingang einen extra Bereich für Locker, welche man sich an dem Abend für 10 Euro inklusive 5 Euro Pfand mieten konnte, um die wichtigsten Dinge sicher verstauen zu können.

 

Sounddesign und Bühnenaufbau

Das Bühnendesign war einfach gehalten, was aber definitiv ausreichend für den Easter Rave war. Die Soundqualität war gut , weshalb wir auch nichts Negatives darüber berichten können.  Auf jeder der sechs Bühnen gab es eine bestimmte LED Fläche vor dem DJ Pult, auf denen die Visuals der jeweiligen DJs liefen. Zusätzlich gab es verschiedene LED Panels auf jeder Bühne. Bei der Hardstyle Area, wo wir uns hauptsächlich aufgehalten haben, waren diese in Form vom Buchstaben V über dem DJ Pult angebracht. Verschiedene Laser sorgten für eine atemberaubende Lichtshow.

Easter Rave 2018 Oberhausen Turbinenhalle

Easter Rave with Hannah:

Für mich persönlich war der Besuch auf dem Easter Rave echt cool, denn ich war an Ostern noch nie auf einem Indoor Event. Die Auswahl von den Speisen sowie der Getränke auf dem VIP Deck haben mir besonders gut gefallen. Ebenso fand ich das Line Up wirklich gut, auch wenn mich nur das Line Up der Hardstyle Area besonders angesprochen hat. Zudem hatte ich sichtlich viel Spaß an diesem Abend! Ich kann den Easter Rave in Oberhausen empfehlen und ich werde im nächsten Jahr wieder dabei sein!

 

Easter Rave with Dominik:

Der Easter Rave war ein solides Indoor-Event ohne großen Schnickschnack oder außergewöhnliche Deko. Hier stand die Musik und die DJs im Mittelpunkt. Das Bühnendesign war für die Location mehr als ausreichend und auch die Preise der Getränke und des Essens fand ich fair. Wenn für euch der DJ und die Musik im Mittelpunkt stehen und euch das Drumherum nicht ganz so wichtig ist, sondern ihr geile Musik erleben wollt, dann kann sich ein Besuch beim Easter Rave definitiv lohnen.