Das Parookaville Festival ist im vollen Gange und der Samstag hat dem Ganzen noch mal eine Schippe draufgesetzt. Warum das so ist, erfahrt ihr nun bei uns:

Zedd zum ersten Mal auf der Mainstage von Parookaville

Am Samstag wurde auf der Mainstage ebenfalls wie am Tag zuvor ordentlich was geboten. Den Anfang machte das Duo Moksi. Darauf folgte der Parookaville Resident FRDY, der die Menschen vor der Bühne zum Tanzen brachte. Später gab es Besuch aus Frankreich, denn Martin Solveig betrat die größte Festivalbühne der Welt. Im Gepäck hatte er unter anderem seine Tracks „Intoxicated“ oder „All Stars“. Ebenfalls verblüffte er die Menge, indem er selber zum Mikro griff, um zu singen.

Danach ging es weiter mit dem niederländischen Duo W&W. Sie übernahmen kurzerhand das Publikum und verwandelten es wahrlich in einen „Sandstorm“. Mit ihrer Bühnenpräsenz konnten sie punkten. Danach ging es weiter mit dem Headliner Zedd, der in diesem Jahr sein Debüt auf dem Festival feierte. Mit einer außergewöhnlichen Kombination aus Tracks wie “Disco Pogo“ und “Anton aus Tirol“ zog er die 80.000 Menschen in seinen Bann. Natürlich durften auch seine eigenen Tracks wie „The Middle“ oder „Clarity“ nicht fehlen. Zur späteren Stunde gab es die Official Parookaville Ceremony, bei der ein buntes Feuerwerk in die Luft geschossen wurde. Dies sorgte für viele Gänsehautmomente.

Daraufhin ging es weiter mit dem schwedischen Duo Axwell and Ingrosso, welche die Menge zum Ausrasten brachten. Den Schluss machten Vini Vici am zweiten Tag des Parookaville Festivals!

Parookaville 2018 Feuerwerk
Feuerwerg über der Parookaville Mainstage ©Julian Huke Photography

Bill’s Factory zieht DJs aus der ganzen Welt an

Auf der Bill’s Factory ging es natürlich auch am zweiten Tag rund. Direkt zu Beginn gab es ein außergewöhnliches b2b Set mit Yellow Claw, Moksi und Mike Cervello. Mit ihrem Set haben sie die Menge direkt am Anfang ordentlich eingeheizt. Weiter ging es mit den Schwestern Krewella, die extra für das Parookaville aus den USA angereist sind. Darauf folgten die Auftritte von Borgore und Jauz, die mit ihren Sets überzeugt haben.

Zur späteren Stunde gab es nochmals ein b2b Set von Tchami und Malaa. Auch dieses haben wir in der Konstellation noch nicht gesehen. Gefolgt von Excision. Bei seinem Set ist keine Crash Barrier sicher gewesen, denn Eskalation war hier definitiv groß geschrieben. Das Closing übernahm kein Geringerer als Brennan Heart.

Parookaville 2018 Schriftzug
Der Sonnenuntergang vor dem Parookaville Schriftzug gegenüber der Mainstage ©Simon_Meteling

Folgt uns auf Instagram

Wie bereits den Tag zuvor gab es auch auf den anderen Stages des Parookaville Festivals ein außergewöhnliches Line-Up und bis 4 Uhr in der Früh konntet ihr dort die Seele baumeln lassen oder euch die Schuhsohlen abtanzen.

Heute geht es in die letzte Runde!

Folgt uns auf unserem Instagramprofil @festivalswithme um zu erfahren, was wir am Sonntag erleben werden und seid immer up to date! <3

 

Parookaville Saturday with us:

Natürlich wollen wir euch wieder erzählen, wer uns am zweiten Tag bei Parookaville am Besten gefallen hat. Wir hatten uns bereits im Vorhinein sehr auf Zedd gefreut, da wir ihn noch nie live on Stage zu Gesicht bekommen haben. Unsere hohen Erwartungen wurden erfüllt und wir waren absolut begeistert von seiner Show. Außerdem war Martin Solveig eines unserer Highlights an diesem Tag. Wir sind gespannt was uns nun am finalen Tag alles erwarten wird.

 

Credit: Parookaville