Nachdem am Donnerstag bereits eine große Openingparty auf dem Campingplatz gestiegen ist, war es gestern endlich so weit: Die Tore zu Parookaville haben sich für die 80.000 Besucher geöffnet!

Opening auf der größten Stage Europas

Das große Opening auf der Mainstage übernahm in diesem Jahr niemand Geringeres als Fedde Le Grand. Ihm ist ein großartiger Start in das Parookaville Festival 2018 gelungen. Weiter ging es mit Salvatore Ganacci, der die Menge mit seiner außergewöhnlichen und zugleich lustigen Bühnenshow animierte und zwischendurch sogar ein paar Besucher aus der Menge holte, um mit ihnen auf der Bühne eine kleine Tanzeinlage zu absolvieren.

Am frühen Abend betrat Timmy Trumpet die größte Festivalbühne der Welt. Im Schlepptau hatte er seine Trompete. Weiter ging es mit dem Franzosen David Guetta, der im vergangenen Jahr das Closing der Mainstage gespielt hatte. Mit seinen Tracks wie „Flames“ oder Klassikern wie „Titanium“ war die Menge nicht mehr zu halten. Kein Fuß stand mehr still.

Weiter ging es mit Martin Garrix, der zum ersten Mal die Reise zu Parookaville angetreten hatte. Mit seinem Set und seiner Bühnenpräsenz hat er die Menge komplett zum Ausrasten gebracht. Bei seinen Tracks wie „In the Name Of Love“ oder „Like I Do“ hat er die Menge dazu gebracht mitzusingen.

Das Closing übernahmen die Jungs von Lost Identity, die sich unter anderem Da Tweekaz mit auf die große Bühne holten. Sie zeigten ihr ganzes Können und das hat sich im Publikum wiedergespiegelt: Pure Eskalation!

Parookaville 2018
Ein Blick auf die Open Party am Freitag ©Robin Böttcher

Bill’s Factory zum dritten Mal auf dem Parookaville Festival

Auch auf Bill’s Factory ging es rund. Der französische DJ und Produzent Kungs verzauberte die Menge mit seinem Set. Dazwischen gab es noch ein spontanes Set von FRDY. Danach ging es weiter mit Felix Jaehn, der bereits zum zweiten Mal in Folge auf der Bill’s Factory spielen durfte. Den Abschluss an dem Abend machte Mike Williams, der mit seinem Set wirklich ins Schwarze getroffen hat. Alle Menschen in der Menge haben ausgelassen gefeiert. Außerdem verabschiedete er sich mit den Worten “See you next year Parookaville“ und machte zum Schluss noch ein paar Fotos mit Fans, die ungeduldig gewartet haben.

Mike Williams im Konfettiregen auf der Bill’s Factory

Folgt uns um dabei zu sein!

Natürlich ging es auch auf den anderen Stages an dem ersten Tag richtig gut ab. Bis 4 Uhr in der Früh hatten die Besucher des Parookavilles die Möglichkeit zu den fettesten Beats ab zu feiern.

Natürlich geht es heute direkt mit Runde 2 weiter!

Folgt uns auf Instagram @festivalswithme um zu erfahren, was wir heute am Samstag alles erleben werden und seid immer auf dem neuesten Stand!

Parookaville Friday with us:

Wir persönlich fanden das Set von Martin Garrix am Besten. Mit diesem hat er sich gestern in unsere Herzen gespielt und die Atmosphäre in der Crowd zwischen 80.000 Menschen war einfach fantastisch. Die aufwendigen Visuals sowie die heftige Lichtshow haben den Abend für uns perfekt gemacht. Aber auch das Set von Lost Identity auf dem Mainstage hat uns sehr gut gefallen. Da blieb kein Fuß mehr auf dem Boden stehen! 

 

Credits: Parookaville