Nach aktuellen Informationen, die verschiedene lokale Medien in Miami berichten, wird das Ultra Music Festival Miami in diesem Jahr wegen des Coronavirus abgesagt. Im kommenden Artikel erzählen wir euch alle bisher bekannten Infos zu dem Thema.

Meeting von Politik und Veranstalter

Im Laufe des Mittwochs gab es in Miami ein Meeting von Politik und den Veranstaltern des Ultra Music Festival, in dem die aktuelle Lage besprochenen wurde. Grund für dieses Meeting ist die aktuelle Ausbreitung des Coronavirus in den USA. Zwar gibt es bisher keine offizielle Absage des Festivals vonseiten des Veranstalters, jedoch ist wohl durch verschiedene interne Quellen die Entscheidung bereits nach außen gedrungen. Demnach wird das Ultra Music Festival, welches vom 20. bis 22 März stattfinden sollte abgesagt. Eine offizielle Bestätigung soll es aber nicht vor Freitag Morgen geben.

Ultra Music Festival erst wieder 2021

Zwischenzeitlich wurde auf über eine Verschiebung des Festivals auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr diskutiert. Laut internen Quellen des Miami Herold haben sich Veranstalter und Politik jedoch darauf geeinigt, das Festival erst in 2021 wieder stattfinden zu lassen. Dies wäre somit die erste Absage des Festivals seit seiner Gründung 1999.

Auf dem 3-tägigen Festival sollten zum Beispiel Stars wie Martin Garrix, Marshmello, Fisher, The Chainsmokers, David Guetta oder Tiesto spielen.

Update: Soeben hat das Ultra Music Festival offiziell seine Absage verkündet. In der offiziellen Verkündung heißt es, dass es keinen Grund zur Panik in der Region gibt. Viel mehr handle es sich bei der Absage um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Auch das Festival Calle Ocho ist von der Absage betroffen. Gleichzeitig gab das Ultra Music Festival bekannt, dass es erst wieder 2021 vom 26. bis 28. März stattfinden wird. Somit scheint eine Verschiebung auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr vom Tisch zu sein. Alle Ticketkäufer werden am Montag eine E-Mail erhalten, in der sie über die nächsten Schritte aufgeklärt werden.

Corona Virus beeinflusst Eventbranche

Das die aktuelle Situation mit dem Corona Virus die gesamte Eventbranche momentan negativ beeinflusst kam bereits in den vergangenen Tagen an die Öffentlichkeit. So wurde beispielsweise auch das Ultra Music Festival in Abu-Dhabi vorgestern abgesagt. Auch viele Clubs in den betroffenen Gebieten stehen jede Woche vor der Entscheidung, ob sie auf Grund der aktuellen Situation öffnen können oder nicht. Auch bei uns in Deutschland wird sich diese Frage momentan jeden Tag zu Haufe gestellt. Das sehen wir an Absagen von Clubveranstaltungen oder großen Messen.

Selbst der Biermarkt ist negativ betroffen. Große Marken melden schon jetzt deutliche Umsatzeinbrüche im ersten Quartal. Dies resultiert aus der Reaktion der Menschen in den verschiedenen Ländern, die sich grade eher gegen einen Bar oder Club Besuch entscheiden und große Menschenansammlungen meiden. Dies führt dann selbstverständlich auch zu geringen Getränkeverkäufen.

Sollte sich an der aktuellen Situation rund um das Ultra Music Festival 2020 etwas ändern, werden wir euch natürlich sofort auf den neusten Stand bringen. Ansonsten werden wir wohl oder übel auf die nächste Ausgabe in 2021 warten müssen.

Credits: Rukes, Ultra Music Festival