Der Startschuss für das Parookaville Festival ist gefallen. Bereits am Donnerstag haben 45.000 feierwütige Menschen ihre Zelte auf den beiden Campsides bezogen. Was euch in diesem Jahr auf dem Campingplatz erwartet und wie die große Pre-Party war, erfahrt ihr jetzt bei uns.

Zwei Campingplätze bei Parookaville

Auch in diesem Jahr gibt es zwei separate Campingbereiche, welche beim Vorverkauf ausgesucht werden konnten. Genau wie im Jahr zuvor sind die beiden Campsides grundsätzlich gleich aufgebaut. Sie bieten aber einzelne Attraktionen oder Vorteile, die den jeweiligen Campingplatz besonders machen. Welche das sind, erfahrt ihr genau jetzt.

So ist der Base Ground

Der Base Ground liegt wie im vergangenen Jahr direkt am Eingang vom Festivalgelände. Somit bieten sich kurze Wege an, wenn ihr auf das Festivalgelände geht. In diesem Jahr darf der große Penny Store auf dem Base Ground auch nicht fehlen. Dieser hat 24 Stunden am Tag geöffnet und bietet rund um die Uhr gekühlte Getränke sowie frische Snacks. So könnt ihr euch rund um die Uhr mit nötigen Dingen versorgen.

Im vergangenen Jahr gab es dort erstmalig auch einen Tool Store. Dieser wurde in diesem Jahr unter dem Namen DIY Store neu aufgebaut. Dort sind alle wichtigen Dinge für das Camping erhältlich. Von Zelten, Klebeband, Kabelbinder über Campingstühle und kleinen Grills gibt es dort alles. Somit könnt ihr euer Campingerlebnis auf dem Parookaville Festival aufpimpen.

In diesem Jahr gibt es auch wieder Penny Camps. Erstmalig auch auf dem Mellow Fields. Dabei handelt es sich um separate Bereiche, in denen ihr euch ein bereits aufgebautes Zelt für das Festivalwochenende mieten könnt. Dieses ist somit direkt nach eurer Ankunft am Donnerstag beziehbar.

In den Penny Stores könnt ihr euch zu günstigen Preise jederzeit mit Drinks, Essen und vielem weiteren versorgen ©Parookaville

Des Weiteren sind dort zwei große Blanca-Zelte aufgebaut, welche euch zum Entspannen einladen. Ebenso besitzen sie zahlreiche Sitzmöglichkeiten. Die Essenstände auf dem vergangenen Jahr dürfen natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen. Dort gibt es für die hungrigen Camper unter anderem frische Pizza vom Steinofen oder leckeren Döner. Ein Merchandise Stand darf zudem auch nicht fehlen.

Das erwartet euch auf den Mellow Fields

Auch in diesem Jahr gibt es die Parookaville Mellow Fields, welche im letzten Jahr ihre Premiere feierte. Diese ist wieder durch ein Waldweg mit dem Base Ground verbunden und liegt daher ein kleines Stück weiter vom Festivalgelände entfernt. Es ist genau die richtige Campingside, wenn es ruhiger sein soll. Außerdem bieten die Mellow Fields mehr Platz für Zelte sowie neu in diesem Jahr erstmals eigene Caravan Stellplätze.

Ihr bekommt hier aber nicht wirklich weniger geboten als auf dem Base Ground. Somit gibt es auch dort einen eigenen Penny Store. Dieser hat an allen Festivaltagen von 9 bis 21 Uhr für euch geöffnet. Außerdem sind dort große 2-Mast Zelte als Chill-Out Bereich aufgebaut. Diese bieten euch Schutz vor der Sonne und laden zum Entspannen ein.

Der Spaß darf auf den Mellow Fields nicht zu kurz kommen, daher gibt es auch in diesem Jahr einen Campsite Funpark mit Fußball Golf, Fußball Dart, Rodeo und vielem mehr.

Action auf der Opening Party

Die große Opening Party fand am Penny Tower auf der großen Campingside sowie auf der Desert Valley Stage und der Casa Bacardi auf dem Festivalgelände statt. Somit starteten die 45.000 feierwütigen Camper bereits Donnerstag Abend in das Festivalwochenende.

Die Casa Bacardi während der Parookaville Opening Party am Freitag ©Parookaville

Hier haben wir unter anderem zu Acts wie Lari Luke, Laidback Luke und Le Shuuk gefeiert und den Start in das Parookaville genossen. Den Abschluss der Pre-Party machten dann beide Parookaville Residents Lost Identity auf dem Penny Tower, wo sich alle Menschen versammelten und zu den härtesten Beats in die Nacht feierten.

Wir hoffen, ihr habt nun einen kleinen Eindruck von der Parookaville Campsite 2019 bekommen und vielleicht begegnen wir ja dem einen oder anderen von euch dort. Wir werden euch in unserer Instagram Story jeden Tag über die aktuellen Geschehnisse auf dem Laufenden halten und euch jeden Tag ein kleines Review zum vorherigen Tag liefern.

Credits: Parookaville